Baufinanzierung Vergleich

Auf folgende Dinge sollte ein Verbraucher achten, wenn er sich im Entscheidungsfindungsprozess über eine Baufinanzierung befindet:

(a) Hat er genug Eigenkapital? Man empfiehlt rundweg, mindestens ein Fünftel der Gesamtsumme, die das Bauvorhaben kosten würde, selbst als Vermögen verfügbar zu haben – sind es zwei Fünftel, hat es sogar noch die besseren Karten.

(b) Weiterhin sollte sorgfältig der effektive Jahreszins im Vorfeld errechnet werden. Dieser sollte so gering wie möglich anvisiert werden – von diesem sowie von der Tilgung ist abhängig, wie hoch die Raten werden.

(c) Je höher die monatliche Tilgung ist, desto schneller kann ein Darlehen abgezahlt werden und desto weniger Zinsen können überhaupt noch die Gesamtrechnung belasten.

(d) Ermöglicht die Bank eine Sondertilgungsoption? Es lohnt sich, wenn man größere Beträge auf einmal zurückzahlen kann – und keinerlei "Strafzahlungen" dafür berechnet bekommt. Manchmal kann dies nämlich günstiger sein.

Um sich einen Überblick zu verschaffen, welche Kosten bei der eigenen Baufinanzierung auf einen zukommen, haben wir hier einen kleinen Vergleichsrechner eingerichtet.
Damit erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Informationen über Kosten und Sparmöglichkeiten Ihrer Baufinanzierung:

1 Tarifdaten

2 Kontaktdaten

3 Angebot anfordern

Ein Service von Tarifcheck

Angaben zur Finanzierung

Diese Angaben sind wichtige Faktoren für die Berechnung Ihres Angebots. Hier kann es zu unterschiedlichen Risikoeinschätzungen kommen.

So stehen etwa bei einem Mehrfamilienhaus in der Regel Mieten im Raum, die berücksichtigt werden müssen. Auch gibt es Risiken, die einige Banken gar nicht tragen.

Des Weiteren gibt es Kreditinstitute, die nur regional auftreten (Sparkassen und Volksbanken). Damit diese Banken in der Angebotserstellung berücksichtigt werden können, geben Sie bitte auch den Standort Ihres Finanzierungsvorhabens an.
Finanzierungsvorhaben*
Finanzierungszweck*
Standort: PLZ* / Ort*
Eigengenutzte Wohnfläche*

Finanzielle Leistungen

Bitte geben Sie hier die Details zu Ihrem Finanzierungsvorhaben an. Ermitteln Sie die Höhe des Darlehensbetrags mit einer objektiven Einnahmen- und Ausgabenrechnung.

Rechnen Sie auch einen Puffer mit ein.

Versuchen Sie, in Niedrigzinsphasen lange Laufzeiten zu vereinbaren und sichern Sie die Risiken Tod, Krankheit und Arbeitslosigkeit auf jeden Fall mit ab.
Kaufpreis/Wert des Objekts
(inkl. Grundstück)*
Euro
gewünschter Darlehensbetrag*
Euro
Eigenkapital*
Euro
Nettoverdienst (Monat)*
Euro
Gewünschte monatliche Rate*
Euro
Auszahlungstermin*
Mit * gekennzeichnete
Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Fakten, welche bei einer Baufinanzierung zu beachten sind:

(e) Wie unter (a) bereits angedeutet: Je niedriger die Kreditsumme ist, die man aufnimmt, desto geringer rechnen sich die Gesamtkosten. Man achte also darauf, dass man erst ein Bauvorhaben andenkt, wenn man dies (fast) aus eigenen Ressourcen zahlen kann – wenn sozusagen eine Bank oder ein Kreditinstitut nur noch eine sozusagen "unwesentliche" Summe dazu- und vorfinanziert.

(f) Man achte darauf, dass man die Laufzeit eines Kredits grundsätzlich gering vereinbart – auch hier: günstiger wird es auf diesem Wege.

(g) Es kann sich entweder um hohe oder geringe Zinsen handeln, die zu einem gegebenen Zeitpunkt auf dem Markt herrschen. Sind die Zinsen zufällig niedrig und man vereinbart eine bestimmte Zinsbindefrist, fährt man naturgemäß günstiger, als wenn die Zinsen hoch sind.

(h) Welche staatlichen Förderungsmöglichkeiten für das eigene Bauvorhaben gibt es? Informationen hierzu bieten die Verbraucherzentralen – nicht die Bausparkassen, denn letztere handeln im eigenen Interesse; Verbraucherberatungen handeln im Interesse des Verbrauchers. Hier gibt es eine Palette von Möglichkeiten, die der Staat einem Verbraucher zur Verfügung stellt bzw. bei denen er Kosten übernimmt. Dies sollte im Rahmen gründlicher Vergleiche und im Rahmen einer ausreichenden Zeitspanne des gründlichen Informationserwerbs im Voraus durchgeführt werden – mindestens ein Jahr sollte man sich im Voraus Zeit lassen, Informationen einzuholen, bevor das Bauvorhaben letztendlich geplant ist. Dann erst kann eine gründlich überlegte Entscheidung gewährleistet sein.

(i) Man sollte mit folgender – konkreter – Fragestellung zu den Verbraucherzentralen kommen: Welche Finanzierungsprodukte können überhaupt ein Bauvorhaben am günstigsten finanzieren?
D. h. – nicht nur (beispielsweise) ein Bausparvertrag, nicht nur ein Immobilienkredit, nicht nur ein anderweitig bereits verfügbarer Sparplan können dienlich sein, sondern Verschiedenes zugleich. An dieser Stelle kann dies nur abstrakt angedeutet werden – allein die Anregung soll hier zählen, dass man sich nicht auf ein einziges Finanzierungsprodukt verlassen möge, wenn man denn gedenkt, zu bauen.

Haus Finanzierung
Sachversicherungen
Physikalische Grundbegriffe
Thermographie
Wissenswertes
Empfehlungen