Thermogramm

Das Wärmebild bzw. Thermogramm verschafft dem Betrachter einen visuellen Überblick über die Stärke und die lokalen Bereiche der abgegebenen Wärmestrahlung. Da die Strahlungen bei unterschiedlicher Temperatur verschiedene Wellenlängen aufweisen, lässt sich eine farbliche Zuordnung zu den entsprechenden Wellenlängen anwenden. Daraus entsteht ein für den Menschen sichtbares Bild von der Wärmestrahlung.

Dazu liegt nun ein Beispielwärmebild vor:

Thermogramm Heizleck

Bei diesem Thermogramm ist ein Leck einer Heizleitung dargestellt. Man erkennt im oberen Teil des Bildes eine dunkle Ecke eines Raumes. Daneben ist ein heller lang gezogener Fleck zu sehen. Aus der unteren Farb- und Temperaturskala lässt sich schließen, dass dieser Fleck wärmer als die umliegenden Bereiche ist. Folglich kann man zu dem Entschluss kommen, dass hinter dieser Wand eine undichte Stelle im Heizrohr ist, da Wärme mit einer Temperatur von ca. 19°C austritt. Bei einem isolierten Rohr hinter einer Wand würde der Wärmeunterschied zu umliegenden Wandbereichen nicht so stark ausfallen.

Thermographie


Physikalische Grundbegriffe


Wissenswertes


Empfehlungen