WÄrmedurchlasswiderstand

Der Wärmedurchlasswiderstand ist der Kehrwert des Wärmedurchlasskoeffizienten und das wesentliche Merkmal beim baulichen Wärmeschutz. Um in der Bauphysik das Wärmedämmvermögen von Bauteilen zu beurteilen, bedient man sich des Wärmedurchlasswiderstandes des Bauteils gegenüber Wärmeabfluss. Er ist das Maß für den Widerstand eines Bauteils gegen das Durchströmen von Wärme (siehe Anlage 7) und hängt von der Dicke und dem λ -Wert jeder einzelnen Bauteilschicht ab. Der Wärmedurchlasswiderstand berechnet sich aus der Schichtdicke d eines Materials und der Wärmeleitfähigkeit λ.



R = 1/Λ                                     R = R1 + R2 + R3 + ….+ Rn

Haus Finanzierung
Sachversicherungen
Physikalische Grundbegriffe
Thermographie
Wissenswertes
Empfehlungen