WÄrmedurchgangswiderstand

Allgemeines:
Der Wärmedurchgangswiderstand ist die Summe des Wärmedurchlasswiderstands R und der Wärmeübergangswiderstände Rsi und Rse.

Definition:
Der Wärmedurchgangswiderstand gibt den Widerstand an, den das Bauteil der abfließenden Wärme entgegenhält, wenn hierbei das Temperaturgefälle zwischen der Raumluft und der Außenluft zur Oberfläche mit berücksichtigt wurde.

RT = Rsi + R + Rse                                             Maßeinheit: m² · K/ W

Haus Finanzierung
Sachversicherungen
Physikalische Grundbegriffe
Thermographie
Wissenswertes
Empfehlungen